Selbstfürsorge

Wann nehmen Sie Ihr Leben selbst in die Hand? Ist es wirklich egoistisch an sich selber zu denken? 

Nein, ist es nicht. Wir können keinen anderen Lieben, wenn wir uns nicht selber lieben.

Selbstfürsorge heißt Verantwortung für sich zu übernehmen!

Uns begegnen immer wieder Menschen, die es allen recht machen können nur nicht sich selber.

Bei vielen Menschen ist dieses Verantwortungsgefühl für sich selbst mit der Zeit verschwunden oder es konnte sich nicht entwickeln.

Auf der Suche nach dem Platz in der Gesellschaft, nach Anerkennung und Bestätigung, lassen wir uns oft lenken von dem, was sich gehört, was andere uns vorschreiben. Nicht bewusst, sondern viel mehr unbewusst. Wir fügen uns und passen uns an, lassen uns drängen und schieben, um irgendwo anzukommen.

Und manchmal landen wir gar nicht dort, wo wir eigentlich hin wollten:

  • An einem Platz, an dem wir uns nicht wohlfühlen
  • In einer Beziehung, die uns nicht gut tut
  • An einem Ort, der uns nicht atmen lässt

Auch wenn uns das nicht bewusst ist, haben wir uns selbst dort hingebracht.

Weil wir auf der Suche nach unserem Platz, uns selbst und unser Leben von anderen und anderem abhängig gemacht haben: Von Normen, Regeln, Vorschriften. Von Traditionen und der Gesellschaft. Von Menschen und Beziehungen, vom Lauf des Schicksals und der Umstände.

Wir wollten uns finden und haben uns vielmehr verloren.

Die Machtfrage: Was liegt in unserem persönlichen Verantwortungsbereich? Was können wir wirklich ändern?

Nur uns selbst können wir ändern. Wir verändern die Welt, indem wir uns verändern und das ist radikaler als es sich anhört.

Selbstfürsorge zu erlernen bedarf der Übung, der Überwindung von Blockaden und Ängsten.

%d bloggers like this: