Mentales Training

Das mentale Training (geistige Training) wird genutzt als eine sehr wirksame Strategie, zur Aneignung und Verbesserung sportlicher, geistiger und emotionaler Techniken.
Es geht dabei von der Vorstellung aus, dass alles was wir uns vorstellen können (auch Abläufe und komplexe Situationen) hat die Tendenz sich zu verwirklichen, da unser Gehirn nicht zwischen vorgestellten und realen Situationen unterscheiden kann.

So ist es möglich Situationen oder bestimmte Techniken mental einzuüben.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass dies wirksam ist und sogar ein Muskelaufbau damit möglich ist.

In mittlerweile allen Sportarten ist das mentale Training nicht mehr wegzudenken. Es hilft zum Beispiel bei der Fokussierung auf den Erfolg.

In der Psychotherapie, insbesondere in der kognitiven Verhaltenstherapie, wird das mentale Training eingesetzt, um Bewältigungsstrategien, z.B. für Ängste zu entwickeln.

Das Mentaltraining eignet sich auch, um negative Gedankengewohnheiten durch eher positive zu ersetzen.

Wir verbinden das mentale Training mit Achtsamkeit- und Atemübungen

Das Einfachste ist manchmal das Schwerste. Selten sind wir uns unseres Atems bewusst. Atmen nicht gerade schwer, deshalb wird es oft vernachlässigt, wirklich richtig zu atmen.

Im Alltag sind wir oft Stress, Zeitdruck, Leistungsdruck oder anderem emotionalen Druck von außen und innen ausgesetzt. Unbewusst wird dann der Atem angehalten, sehr flach geatmet oder einfach falsch geatmet.

Das führt nicht nur zu Leistungsabfall, auf Dauer kann es sogar zu Organschädigungen führen. Die Muskeln, dass Gewebe und die inneren Organe vertragen auf Dauer nicht, wenn sie zu wenig Sauerstoff und Lebensenergie bekommen.

Wer seine Atmung kontrollieren kann, wird auch bestimmen können, wie er sich fühlt, wie viel Kraft er hat und kann sich jederzeit entspannen.

Wir verknüpfen Atemtechniken oft mit Achtsamkeits-Übungen. Denn wenn wir im Jetzt sind können wir unsere Möglichkeiten erkennen und dementsprechend auch reagieren. Dies will geübt sein.

 

 

%d bloggers like this: