Heilung des Inneren Kindes

Positive und negative Erlebnisse und Gefühle der Kindheit prägen unsere Gefühle und sind im Gehirn verankert. Das ungeliebte Kind lebt in der ständigen Angst zurückgewiesen zu werden. Die Heilung des inneren Kindes ist die Aufgabe.

Heilung des inneren Kindes

„Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit“, soll Milton Erickson einer der großen Hypnotiseure gesagt haben.

 

 

 

 

Menschen, die als Kind wenig Liebe und Anerkennung erfahren haben sind in ihrem Selbstwertgefühl beschädigt und sind dadurch übermäßig kränkbar.

Die dazu gehörigen ungünstigen Glaubensmuster sind folgende:

  • Ich kann und darf mich selbst nicht glücklich machen, andere können das besser als ich.
  • Andere sind für meine Gefühle verantwortlich und ich bin für ihre
  • Es ist egoistisch und falsch, wenn ich mich selbst glücklich machen würde.
  • Im Grunde meines Wesens bin ich schlecht.
  • Es ist gut Bedürfnisse nach Liebe und Zuwendung wegzuschieben.

Mit Hilfe der Hypnosetherapie wird angestrebt diese Verletzungen der Kindheit aufzulösen und zu heilen.

Ziel ist es sich ganz zu fühlen, liebenswert und damit das Gefühl der Schuld und Scham aufzulösen.

In Hypnose wird der innere Erwachsene sich dafür entscheiden, das innere Kind anzunehmen.

Damit werden neue, hilfreiche Glaubensmuster entstehen können:

  • Ich übernehme die Verantwortung für mein Glück.
  • Ich bin bereit, meine Gefühle wahrzunehmen und anzunehmen.
  • Ich bin offen für Neues und Veränderungen in meinem Leben.
  • Ich bin stark genug, für mich selbst zu sorgen und für mein Wohlgefühl die Verantwortung zu übernehmen.
  • Ich erlaube mir neugierig und verspielt, albern und spontan, lebendig und sensibel sein.
  • Ich erlaube mir auch zornig und traurig sein, denn alle Gefühle wichtige Teile von mir.

Erst mit der Übernahme der Selbstverantwortung werden Menschen unabhängig von der Meinung und dem Wohlwollen anderer.

Teilpersönlichkeiten

Was ist Hypnose

Kontraindikation

%d bloggers like this: