Depression

Depression, Burnout Syndrom, Stress und Traumata und Posttraumatische Belastungsstörung

pexels-photo-278312 Depression

Allgemein

Sie sind nicht alleine

Laut dem Bundesministerium für Gesundheit gehören depressive Störungen “zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen. Schätzungen zufolge leiden weltweit inzwischen circa 350 Millionen Menschen unter einer Depression. Bis zum Jahr 2020 werden Depressionen oder affektive Störungen laut Weltgesundheitsorganisation weltweit die zweithäufigste Volkskrankheit sein.

Was ist eine Depression?

„Eine Depression ist eine psychische Erkrankung, die sich in zahlreichen Beschwerden äußern kann. Eine anhaltende gedrückte Stimmung, eine Hemmung von Antrieb und Denken, Interessenverlust sowie vielfältige körperliche Symptome, die von Schlaflosigkeit über Appetitstörungen bis hin zu Schmerzzuständen reichen, sind mögliche Anzeichen einer Depression. Die Mehrheit der Betroffenen hegt früher oder später Suizidgedanken, 10 bis 15% aller Patienten mit wiederkehrenden schwer ausgeprägten depressiven Phasen sterben durch Suizid.

Innerliche Leere und Gefühlslosigkeit

In Deutschland leiden schätzungsweise 5% der Bevölkerung, d.h. etwa 4 Millionen Menschen, aktuell an einer Depression. Pro Jahr erkranken etwa 1 bis 2 Personen von 100 neu. Depressive Episoden kommen in jedem Lebensalter vor, der Erkrankungsgipfel liegt zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr. Nach aktuellen Studien erkranken aber viele Patienten erstmals schon vor dem 30. Lebensjahr. Die Wahrscheinlichkeit im Laufe des Lebens eine Depression zu entwickeln, beträgt zwischen 7 und 18%. Frauen sind etwa doppelt so häufig wie Männer.“ https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/psychiatrie-psychosomatik-psychotherapie/erkrankungen/depressionen/was-ist-eine-depression/

Stress – ob als äußeres Ereignis oder destruktives Denken dem Betroffenen bewusst oder unbewusst präsent – gilt als entscheidender Faktor bei der Entstehung von Depressionen und dem Burnout-Syndrom. Eine Erhöhung der Stress-Widerstandsfähigkeit wirkt sich daher unmittelbar präventiv aus.

Die biodynamische Hypnotherapie kann Menschen, die vom Burnout-Syndrom, von Belastungs- und Anpassungsstörungen oder von leichten bis mittelschweren depressiven Episoden betroffen sind, grundlegende und nachhaltige Unterstützung bieten.

Sie haben Fragen? Wir bieten ½ Stunde kostenfreie Beratung in Frankfurt oder Bad Vilbel an. Dieses Gespräch können Sie auch online buchen.

Selbstverständlich können Sie uns auch anrufen: 0177 4512080.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Depression